Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Moosthenning  |  E-Mail: info@moosthenning.de  |  Online: http://www.moosthenning.de

 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
21.09.2017

Bürgerservice-Portal

Kontakt:

Gemeinde Moosthenning

Rathausweg 2, Unterhollerau

84164 Moosthenning

 

Tel: 08731/3900-0

Fax: 08731/3900-20

E-Mail: info@moosthenning.de

Homepage: www.moosthenning.de

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr  08.00 - 12.00 Uhr

Mo - Mi 13.00 - 16.00 Uhr

Do        13.00 - 17.00 Uhr 

 

Kontodaten:

Sparkasse Niederbayern-Mitte

IBAN: DE42742500000140602269

BIC: BYLADEM1SRG

 

Raiffeisenbank Mengkofen-Loiching

IBAN: DE32743697040000440647

BIC: GENODEF1MKO

Homepage der Firma PiWi und Partner

Wasserwacht 2017

Kinder bei der Wasserwacht

WasserwachtAm vergangenen Samstag veranstaltete die Wasserwacht Dingolfing ihr Ferienprogramm. Um 10 Uhr vormittags trafen sich die Teilnehmer an der Isar in Gottfrieding. Dort warteten schon zwei Motorboote auf die Kinder. Die Jugend der Wasserwacht organisierte das Anlegen der Schwimmwesten und teilte die jungen Teilnehmer auf die beiden Motorboote auf. Sobald die Kinder Platz genommen hatten, flitzten die Motorboote über die Isar. Mit strahlenden Gesichtern stiegen die Kinder aus den Booten, um sich ein zweites Mal anstellen zu dürfen.

Im Anschluss daran wurden die Kinder mit Bussen zum Saller-Weiher gefahren. Dort waren weitere Stationen aufgebaut.

Als erstes meldeten sich die Moosthenninger Kinder beim Schlauchboot-Rennen an. Dabei erhielt jede Vierer-Gruppe eine kurze Einführung, wie die Paddel richtig gehalten werden und schon ging es los. Man versuchte so schnell wie möglich um eine Boje herumzupaddeln und zum Startpunkt zurückzukehren. Herr Karlheinz Grosch von der Wasserwacht Dingolfing stoppte die Zeit.

Frisch gestärkt von einer Würstelsemmel und Getränken ging es weiter zur Tauchvorführung, wo den Kindern erklärt wurde, was im Ernstfall beachtet werden muss und wie man einen Notruf absetzt. Der Rettungstaucher erklärte den Kindern die Taucher-Ausrüstung und führte vor, wie ein Ertrinkender aus dem Wasser geholt wird. Durch ein Headset konnten die Kinder sogar während des demonstrierten Rettungsvorganges mit dem Taucher kommunizieren. Sichtlich gespannt beobachteten die Kinder jeden einzelnen Schritt. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, ging es zur Badestation. Die Kinder genossen es, im Saller-Weiher zu schwimmen und mit den von der Wasserwacht zur Verfügung gestellten Schwimmbrettern und Schwimmnudeln zu plantschen.

Am Ende ging es wieder zurück an die Isar, wo alle Teilnehmer eine Urkunde erhielten.

Ein Dank gilt den Veranstaltern der Wasserwacht und den Fischereiverein Gottfrieding, die diese schöne Ferienprogrammveranstaltung überhaupt möglich machen.

drucken nach oben