Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Moosthenning  |  E-Mail: info@moosthenning.de  |  Online: http://www.moosthenning.de

sicherer externer Link im neuen Fenster: Bürgerservice-Portal
 

Schrift­größe

 
Letzte Änderung:
11.11.2019

Kontakt:

Gemeinde Moosthenning

Rathausweg 2, Unterhollerau

84164 Moosthenning

 

Tel: 08731/3900-0

Fax: 08731/3900-20

E-Mail: info@moosthenning.de

Homepage: www.moosthenning.de

hier gehts zum Telefonverzeichnis

 

Öffnungszeiten:

Mo - Fr  08.00 - 12.00 Uhr

Mo - Di 13.00 - 16.00 Uhr

Do        13.00 - 17.00 Uhr 

 

(Schließtage:

Rosenmontag/Kirtamontag nachmittags

24.12., 31.12. ganztags)

 

 

Kontodaten:

Sparkasse Niederbayern-Mitte

IBAN: DE42742500000140602269

BIC: BYLADEM1SRG

 

VR-Bank Landau-Mengkofen eG

IBAN: DE57 7419 10000 0001 2705 32

BIC: GENODEF1LND

Homepage der Firma PiWi und Partner

Aktuelles

Aktuelle Nachrichten und Hinweise:

Marktstammdatenregister

Sie sind Besitzer einer Photovoltaikanlage oder erzeugen privat Strom, der mit dem Netz verbunden ist?

Dann sind Sie seit Februar verpflichtet, sich im neuen Marktstammdatenregister zu registrieren. Das Markstrammdatenregsiter ist ein umfassendes amtliches Register für alle stromerzeugenden Anlagen und löst alle bisherigen Meldewege ab.

Verssen Sie deshalb nicht, Ihre Anlage im neuen Portal unter www.marktstammdatenregister.de zu registrieren.

 

Die Registrierfristen für die unterschiedlichen Anlagen und alle weiteren Informationen. finden Sie ebenfalls auf der o.g. Website.

 

 

Mitteilungen über Straßensperren:

Auf der Staatsstraße 2111 zwischen Oberschellhart und Kronberg erfolgt derzeit die Verlegung einer Stromleitung.
Hier ist bereits eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung aufgebaut. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 15.11.2019.

 

 

Wegen der Durchführung von Straßenbauarbeiten bzw. der Verlegung einer Stromleitung auf der Kreisstraße DGF 10 zwischen der Kreuzung Unterhollerau und der Einfahrt zur Shell-Tankstelle ist derzeit eine Teilsperrung der Kreisstraße bzw. der Kreuzung erforderlich.
Der Verkehr von der Kreuzung in Richtung Moosthenning kann den Baustellenbereich noch passieren. In der Gegenrichtung – also aus Richtung Moosthenning kommend – ist hier die Zufahrt zur Kreuzung ab der Einmündung zur Shell-Tankstelle gesperrt. Zur Tankstelle kann aus Richtung Moosthenning noch zugefahren werden.
Die Vollsperrung dauert bis voraussichtlich Freitag, 08.11.2019.

Linie 34
Die Haltestellen Thürnthenning, Moosthenning und Abzweigung Forst werden nicht angefahren. Die Schüler/Fahrgäste werden gebeten auf die Haltestelle in Unterhollerau auszuweichen. Nachmittags werden alle Haltestellen wie gewohnt bedient.

 

Ortsnetzverlegung und Hausanschluss

Moosstr. - Margeritenweg; Auenweg, Stadtweg bis Hsnr. 3

Bauarbeiten von 31.10.2019 - 22.11.2019

 

Ortsnetzverlängerung + Hausanschluss

Friedrich-Ebert-Str. 2

Bauarbeiten vom 30.10.-06.11.2019

 

Telefonanschluss Telekom

Rosenstraße/Breitenweg

Bauarbeiten vom 23.10.-08.11.2019

 

 

Die Bauarbeiten auf der Kreisstraße DGF 43, zwischen Rimbach und Dreifaltigkeitsberg, sind abgeschlossen.

 Die Strecke ist anschließend wieder frei befahrbar.

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wichtige Hinweise zu Defibrillatoren der Marke Telefunken durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (Download s.u.)

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hornissen

Wespen und Hornissen sind nach dem Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) geschützt. Die am häufigsten vorkommenden Wespenarten dürfen nicht ohne vernünftigen Grund gefangen, verletzt oder getötet werden (vgl. § 39 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG).

hornissen sind nach § 7 Abs. 2 Nr. 13c BNatSchG in Verbindung mit der Bundesnaturschutzverordnung (BArtschV) besonders geschützt.

Es ist u.a. verboten sie zu fangen, verletzen oder zu töten (vgl. § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG). Sollte eine Ausnahme (§ 45 Abs. 7 BNatSchG) oder eine Befreiung (§ 67 Abs. 1 BNatSchG) notwendig sein, ist nach Art. 44 Abs. 2 BayNatSchG die untere Nautschutzbehörde zuständig.

 

Grundsätzlich ist man um ein hamonisches Nebeneinander von Mensch und Natur sehr bemüht.

Der Landkreis Dingolfing-Landau hat deshalbt ehrenamtliche Wespen- und Hornissenberater bestellt. diese beraten die Menschen vor ort und suchen bei Bedarf mit Ihnen gemeinsamt nach Lösungen.

 

Herr Fleischmann Stefan, Breslauer Str. 25, 84130 Dingolfing

Handy: 0151-59404962

----------------------------------------------------------------------------------

drucken nach oben

Mängelmeldung

Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen!